Mit diesen Tipps klappt der Umzug entspannt und stressfrei

Ein Umzug ist für die Meisten eine stressige Angelegenheit. Sie sehen sich mit viel Arbeit, Chaos und Stress konfrontiert, denn allein mit Ein- und Auspacken ist es nicht getan.

Die neue Immobilie muss auf den Einzug vorbereitet, alles organisiert und die alte bleibe ordentlich hinterlassen werden. Außerdem kommt es nicht selten dazu, dass Umzugskartons nicht ausreichen, etwas vergessen wurde oder sich ein Möbelstück nicht so leicht demontieren lässt wie gedacht.

Mit einer guten und sorgfältigen Vorbereitung kann ein Umzug jedoch ohne viel Stress oder größere Pannen über die Bühne gebracht werden.

Tipp 1: Beginnen Sie rechtzeitig mit den Vorbereitungen!

Sobald der Kauf- oder Mietvertrag des neuen Domizils unterschrieben wurde, sollte mit den Vorbereitungen begonnen werden. Zuerst sollten alle Freunde und Verwandten über den Umzugstermin informiert werden, die bei diesem Ereignis unterstützen sollen. Außerdem sollte man spätestens jetzt Konditionen von verschiedenen Umzugsunternehmen vergleichen und ggf. zwecks Terminvereinbarung kontaktieren.

Tipp 2: Misten Sie aus!

In jedem Haushalt sammeln sich im Laufe der Zeit viele Gegenstände an, die nicht mehr gebraucht werden und unnötig Platz wegnehmen. Bringen Sie also bereits im Vorfeld des Umzugs immer wieder etwas Zeit auf, um Kisten, Schubladen und Schränken von überflüssigen Dingen zu bereinigen. Dabei können Sie auch bereits Gegenstände, die Sie bis zum Umzug sicher nicht mehr brauchen, in Umzugskartons packen.

So sparen Sie sich in der heißen Phase etwas Zeit. Denken Sie dabei unbedingt daran, Kisten gemäß ihrem Inhalt zu beschriften, damit diese in der neuen Bleibe leichter zuzuordnen sind.

Tipp 3: Legen Sie sich einen Zeitungsvorrat an!

Um Gläser, Teller, Tassen, Vasen und andere zerbrechliche Gegenstände sicher zu verpacken, benötigen Sie kein teures Packpapier. Das städtische Wochenblatt und die abonnierte Tageszeitung reichen dafür vollkommen aus. Beginnen Sie deshalb frühzeitig damit, Zeitungen und potenzielles Verpackungsmaterial zentral zu sammeln.

Sollte der Vorrat wider Erwarten dennoch nicht ausreichen, hilft dieser Profitipp: Verwenden Sie zum Schutz von Geschirr und ähnlichen Dingen einfach T-Shirts oder Pullover, um diese vor Beschädigungen zu schützen. So transportieren Sie nicht nur Ihre Glas- und Keramikwaren sicher, Sie sparen auch Kartons zum Transport Ihrer Kleidung.

Tipp 4: Bringen Sie kleine Kinder am Umzugstags zu den Großeltern

Für kleine Kinder bedeutet ein Umzug mehr Stress als für Erwachsene. Sie verstehen nicht, warum ihr ganzes Spielzeug weggepackt wird und nach einem anstrengenden Tag, können sie zu richtigen Nervensägen werden. Um den Kindern und Ihren Umzugshelfern, diesen zusätzlichen Stress zu ersparen, empfiehlt es sich den Nachwuchs beispielsweise bei den Großeltern unterzubringen. Außerdem können Sie sich so voll und ganz auf den Umzug und den Transport konzentrieren.

Tipp 5: Machen Sie sich eine Checkliste

Viele Dinge rund um den Umzug werden häufig in der Hektik vergessen oder zu spät erledigt. Fertigen Sie sich deshalb eine Checkliste an, an der sie sich orientieren und erledigte Dinge abhaken können. Dort können Sie auch An- und Abmeldungen bei Ämtern, und Firmen notieren. Auf diese Weise haben Sie stets im Blick, was noch zu erledigen ist und was Sie bereits geschafft haben.

Tipp 6: Füllen Sie eine Starterbox

Es gibt einfach Dinge, die braucht man in einer neuen Bleibe sofort: Schere, Flaschenöffner, Toilettenpapier, Taschentücher und eventuelle Medikamente. Damit man diese Dinge nicht erst suchen muss wenn man sie braucht, sollte ein extra Karton gepackt werden. In diese Starterbox sollten Sie auch benötigtes Werkzeug, ein Handyladekabel und einige Pflaster packen. So haben Sie wichtige Gegenstände in der neuen Wohnung sofort griffbereit und ersparen sich und Ihren Helfern einige Sucherei und damit Stress.

Ähnliche Artikel

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.